Newsticker Bergstraße
  • Frankfurt: Goethe-Universität startet Orientierungsstudium 

    Frankfurt.Mit zwei neuen Studiengängen möchte die Frankfurter Goethe-Universität Studienanfängern den Weg in das Hochschulleben erleichtern. Der Pilotversuch "Goethe-Orientierungsstudium" soll die Zahl der Studienwechsel oder -abbrüche reduzieren, wie der Vizepräsident der Universität, Roger Erb, in Frankfurt sagte. 
    Mit dem Beginn des Wintersemesters soll zunächst der achtsemestrige Bachelorstudiengang Natur- und Lebenswissenschaften starten. Während der ersten beiden Semester erhielten die Studenten einen Überblick über Studieninhalte und lernten, wissenschaftlich zu arbeiten, sagte Erb. Erst mit dem dritten Semester sollen sie sich auf eine Studienrichtung wie Chemie festlegen. Vom Sommersemester 2020 an ist dann auch ein fachübergreifendes Orientierungsstudium in den Geistes- und Sozialwissenschaften geplant.
    Der Modellversuch "Orientierungsstudium" wird vom hessischen Wissenschaftsministerium gefördert. Neben der Frankfurter Goethe-Uni beteiligt sich auch die Universität Kassel daran. Dort soll ein Bachelorstudiengang "Bachelor of Science plusMINT" mit neun Schwerpunktrichtungen aufgebaut werden. Studierende sollten die Chance haben, zu überprüfen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und Interessen zu vertiefen, sagte Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Grüne).

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten