Newsticker Bergstraße
  • Germersheim: Versunkene Lok im Rhein: Neuer Anlauf zur Bergung geplant

    Germersheim. Eisenbahnfans planen einen neuen Versuch zur Bergung einer vor 165 Jahren im Rhein versunkenen Dampflok. Die Aktion bei Germersheim sei für den Herbst 2018 geplant, sagte die Sprecherin einer Mainzer PR-Agentur, die das Projekt betreut, am Donnerstag. Voraussetzung sei allerdings, dass genug Geld zusammenkomme. Man suche deshalb nach Sponsoren. Zuerst hatte die "Allgemeine Zeitung" Mainz über die neuen Pläne berichtet. Die laut Experten älteste existierende Dampflok Deutschlands war in Karlsruhe gebaut worden.

    Sie war vor 165 Jahren während eines Sturms von einem Transportschiff in den Fluss gefallen. Ein Bergungsversuch scheiterte. Experten - unter anderem vom Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein - sind sich sicher, den Liegeort gefunden zu haben. Eine Suche von Polizeitauchern im Jahr 2015 war aber ergebnislos verlaufen. Ein bei Echolot-Messungen entdecktes Hindernis erwies sich als Steinhaufen. Das habe die Suchenden nicht entmutigt, hatte ein Sprecher der Lokfans danach gesagt. Man habe eher gefunden, was man erwartet habe. (dpa)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel