Newsticker Bergstraße
  • Hemsbach: Polizei kann Badeunfall nicht bestätigen

    Hemsbach.Nachdem eine 76-jährige Schwimmerin im Hemsbacher Freibad "Wiesensee" am Mittwochabend die Polizei wegen eines sicht mutmaßlich in Not befindenden Badegasts verständigt hat, konnten 90 Einsatzkräfte nach einer Suchaktion bis in den späten Abend einen Badeunfall nicht bestätigen. Das teilten die Beamten am Donnerstag mit. Die 76-Jährige hatte den etwa 30 bis 35 Jahre alten Mann in einer Entfernung von zehn bis 15 Minuten im südlichen Teil des Sees immer wieder tauchen und dann plötzlich nicht mehr auftauchen sehen. Sie ging von einem Notfall aus.

    Rettungskräfte waren mit Tauchern, Wasserrettungshunden, Booten sowie Sonar und einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Suchmaßnahmen wurden um 21.30 Uhr eingestellt. Da bis zu diesem Zeitpunkt niemand gefunden wurde und auch keine Erkenntnisse zu einer vermissten Person vorlagen, hält die Polizei einen Badeunfall für unwahrscheinlich.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten