Newsticker Bergstraße
  • Hessen: Land will bundesweiter Vorreiter bei gesundem Kantinenessen werden

    Frankfurt.Hessen will bundesweit Vorreiter für gesundes und ressourcenschonendes Kantinenessen werden. Nach den Privathaushalten würden die meisten Lebensmittel bei der Außer-Haus-Verpflegung weggeworfen, sagte Hessens Umweltministerin Priska Hinz am Freitag bei der Vorstellung des Modellprojekts "Essen in Hessen" in Frankfurt. Während der rund zweijährigen Projektzeit hatten sieben Kantinen - von der Justizvollzugsanstalt bis zum Ministerium - Maßnahmen für weniger Lebensmittelverschwendung und gesünderes Essen erarbeitet und umgesetzt. "Ziel ist, dass das langfristig überall stattfindet", sagte Hinz.

    Ergebnis des Versuchs war, dass die Betriebe im Schnitt 16 Prozent Lebensmittelabfälle, 15 Prozent Treibhausgasemissionen und 13 Prozent Wasser reduzieren konnten, so das Ministerium. "Die Kantinen haben die dadurch eingesparten Gelder in eine bessere Qualität beim Einkauf investiert und zum Beispiel mehr Biolebensmittel gekauft", sagte Hinz. Gleichzeitig überprüften Experten die Rezepte und machten das Essen gesünder, indem sie beispielsweise den Salzgehalt senkten.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten