Newsticker Bergstraße
  • Hessen: Sturmböen sorgten für Großeinsätze

    Frankfurt.Gewitter mit Sturmböen sind am Mittwochabend über Hessen hinweggefegt. Umgestürzte Bäume auf Straßen und Schienen beschäftigten Feuerwehr und Bahn teilweise bis in den Morgen. Der Rhein-Main-Verkehrsbund (RMV) meldete für Donnerstagfrüh noch Probleme auf mehreren Strecken. Im Kreis Marburg-Biedenkopf wurde ein Feuerwehrmann im nächtlichen Einsatz leicht am Bein verletzt; während Absperrmaßnahmen auf einer Landstraße streifte ihn ein vorbeifahrendes Auto, wie der Kreis mitteilte. Der 41-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

    Die Feuerwehr zählte mehr als 100 Einsätze am Mittwochabend allein in dem mittelhessischen Kreis. Dächer wurden den Angaben zufolge beschädigt, umgestürzte Bäume schlossen auf einer Landstraße Autofahrer ein. "Ab etwa 19:30 Uhr zogen dunkle Gewitterwolken über den Landkreis, gefolgt von Blitz, Donner und heftigen Sturmböen", berichtete die Kreis-Pressestelle.

    Auch die Polizei musste zu zahlreichen Einsätzen in dem Kreis ausrücken, auch wegen umhergewehter Gegenstände und ausgelöster Alarmanlagen. Eine 26-Jährige sei mit dem Schrecken davon gekommen, als ein größeres Baumstück auf ihr Auto krachte. In Nordhessen stürzten ebenfalls Bäume um. Vereinzelte Beeinträchtigungen gab es laut Polizei im Werra-Meißner-Kreis, eine Straße musste gesperrt werden.

    Im Rhein-Main-Gebiet wehte es heftig, die Frankfurter Feuerwehr berichtet auf Twitter von rund 85 Einsätzen bis 22 Uhr. Bäume und Bauzäune stürzten um, Dachziegel wurden davon geweht. Im Bereich des RMV kam es wegen Oberleitungsstörungen zu Ausfällen und Verspätungen im Regionalzugverkehr zwischen Frankfurt und Limburg. Betroffen seien die Regionalbahnlinien RE20 und RB22. Auf der Strecke der Linie S2 werden einem Sprecher der Deutschen Bahn zufolge zwischen Hofheim und Frankfurt-Höchst Ersatzbusse eingesetzt. Auch im Main-Kinzig-Kreis kann es nach Angaben des RMV noch zu vereinzelten Bahnverspätungen der Linie RB46 kommen. Die Sturmschäden an dieser Strecke seien jedoch behoben.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten