BA-Ticker
  • Hoher Schaden nach Aufbrüchen auf Baustellen

    Bensheim/Viernheim.Container, in denen Werkzeuge und Maschinen für die einzelnen Arbeiten auf der Baustelle gelagert sind, wurden in den letzten zwei Nächten in Bensheim und Viernheim aufgebrochen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 17.000 Euro.

    In Bensheim trennten die Täterin der Nacht zum Freitag (4.-5.6.) zusätzlich Gitterelemente des umzäunten Baustellengeländes an einer Schule im Berliner Ring auf, um das Gelände zu betreten. Neben Werkzeugen, mehreren Maschinen, wie Bohrer, Winkelschneider der Marken Hilti, Bosch und Makita, kam auch die Kaffeemaschine weg. Zusätzlich entfernten die Täter die Ummantelung von 75 Meter Starkstromkabel. Der Kupferkern mit einem Gewicht von über 330 Kilogramm wurde unter anderem mit einer Schubkarre verladen. Der Materialschaden wird auf circa 7000 Euro geschätzt.

    Bei dem Aufbruch von zwei Baucontainer in der Heidelberger Straße in Viernheim entstand in der Nacht zum Donnerstag (3.-4.6.) ein Schaden von etwa 10.000 Euro. Die Täter konzentrierten sich auf hochwertige Arbeitsgeräte und Maschinen. Für den Aufbruch schnitten sie die Metalltür sowie die Diebstahlsicherung mit einem Trennschleifer auf. In der gleichen Nacht war auch eine Baustelle in Heppenheim betroffen (wir haben berichtet).

    Die Polizei hält einen Tatzusammenhang für möglich und sucht vor allem Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben. Da die Beute höchstwahrscheinlich mit entsprechenden Transportfahrzeugen weggeschafft wurde, hoffen die Ermittler näheres zu erfahren. Wer hat verdächtige Fahrzeuge, auch mit ausländischen Kennzeichen, im Bereich der Tatorte bemerkt?

    Für den Fall in Bensheim sind die Ermittler unter der Rufnummer 06251 / 84680 zu erreichen. Die Ermittlungsgruppe in Viernheim hat die Telefonnummer 06204 / 93770.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten