BA-Ticker
  • Mannheim: Adler-Stürmer Hungerecker für den Rest der Hauptrunde zum Zuschauen verdammt

    Mannheim.Der Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat Adler-Stürmer Phil Hungerecker für vier Spiele gesperrt. Damit fällt der 25-Jährige für den Rest der Hauptrunde aus. Im Auswärtsspiel bei den Augsburger Panthern musste Hungerecker schon nach drei Minuten das Eis verlassen. Zuvor hatte er Augsburgs Henry Haase mit einem Check am Kopf getroffen und bekam von den Schiedsrichtern eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe plus Spieldauer aufgebrummt. Haase blieb nach dem rüden Einsteigen zunächst benommen auf dem Eis liegen und suchte anschließend mit einer Platzwunde die Kabine auf.

    Die DEL verwies bei der Urteilsbegründung auf Regel 124 und gab zu Protokoll: „Hungerecker hat seinen Gegenspieler rücksichtslos gegen den Kopf gecheckt und ihn dabei verletzt.“  Eine Sperre von vier Partien sei ein angemessenes Strafmaß. Die derzeit drittplatzierten Adler müssen damit in den Spielen gegen Krefeld, Ingolstadt, Iserlohn und Schwenningen auf Hungerecker verzichten.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten