Newsticker Bergstraße
  • Rhein-Neckar: Kein Ende des Tarifkonflikts an Unikliniken

    Stuttgart/Rhein-Neckar.Im Tarifkonflikt um die Entlastung des Pflegepersonals an den Unikliniken im Südwesten hat es am Montag keine Annäherung zwischen den Arbeitgebern und der Gewerkschaft Verdi gegeben. "Die Arbeitgeber halten nach wie vor an ihrem Angebot fest, 120 zusätzliche Vollzeitkräfte für die Häuser in Tübingen, Heidelberg, Freiburg und Ulm einzustellen. Das reicht aus unserer Sicht nicht", sagte Verdi Verhandlungsführerin Irene Gölz am Montagabend. Die aus einer Gewerkschaftsanalyse resultierende Forderung nach festen Personalschlüsseln lehnen die Kliniken damit weiterhin ab. Insgesamt arbeiten etwa 27 000 Beschäftigte an den Unikliniken in Ulm, Heidelberg, Freiburg und Tübingen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel