BA-Ticker
  • Sattelzug mit reichlich Extra-Licht bei Verkehrskontrolle gestoppt

    Höchst.Wegen seiner buchstäblich blendenden Erscheinung durfte ein 23 Jahre alter Sattelzugfahrer auf der Bundesstraße 45 nach einer Verkehrskontrolle nicht mehr weiter: Der Fahrer war den Ordnungshütern aufgefallen, weil er an der Fahrzeugfront ganze 19 Scheinwerfer montiert hatte, berichtete ein Polizeisprecher in Darmstadt am Dienstag. Das Fernlicht war so geklemmt, dass sämtliche Scheinwerfer bei Aktivierung nach vorne leuchteten. Durch einen montierten Frontschutzbügel sei zudem die Gesamtlänge der Fahrzeugkombination überschritten, wie die Polizisten bei der Kontrolle am Montagmittag feststellten.

    Ein Sachverständiger stellte anschließend fest, dass auch die Bremse des Sattelaufliegers Mängel aufwies, zudem entsprachen Auspuffanlage und Lenkrad nicht den gesetzlichen Bestimmungen. Die Polizei habe daraufhin die Weiterfahrt untersagt, der Fahrer musste zudem rund 1300 Euro hinterlegen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten