Newsticker Bergstraße
  • SV Darmstadt 98: Bei Trainersuche ist nachhaltige Lösung gefragt

    Darmstadt.Jung, entwicklungsfähig und mit hoher Identifikationsbereitschaft - so lautet das Anforderungsprofil für den neuen Trainer bei Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98. Nach der Trennung von Dirk Schuster am Montag läuft die Suche nach einem Nachfolger auf Hochtouren.

    Ob bereits bis zum wichtigen Heimspiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky) gegen Dynamo Dresden Vollzug gemeldet werden kann, konnte der mit der Trainersuche beauftragte neue Sportliche Leiter Carsten Wehlmann am Dienstag nicht versprechen.

    "Wegen der Kürze der Zeit könnte es schwierig werden", sagte Wehlmann. Schließlich habe man erst nach der Trennung von Schuster die Verhandlungen mit ersten Kandidaten aufgenommen. Schnellschüsse sollen dabei vermieden werden.

    "Wir schauen, dass wir einen Trainer haben, der nicht am Ende seiner Karriere ist, sondern sich selber noch ein Stück mitentwickeln kann", sagte Wehlmann. Der neue Coach müsse die Situation annehmen und sich mit dem vorhandenen Kader identifizieren. Kurzfristig sei es wichtig, die Mannschaft zu stabilisieren. Wie bereits am Tag zuvor Vereinspräsident Rüdiger Fritsch betonte aber auch Wehlmann, dass man "definitiv keinen Feuerwehrmann" suche.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten