BA-Ticker
  • Urlaubsverkehr: Entlastung am Frankfurter Kreuz erwartet

    Wiesbaden.Die Straßenbehörde Hessen Mobil rechnet damit, dass mehr Menschen als sonst mit dem Auto in den Urlaub fahren werden. Wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte, könne es aber zu einer besseren zeitlichen und räumlichen Verkehrsverteilung kommen, da neben den beliebten Urlaubszielen in Nord- und Süddeutschland Reisende auch sonst weniger stark frequentierte Erholungsziele in Deutschland ansteuerten. Besonders um das Frankfurter Kreuz sei im Vergleich zu den vergangenen Jahren eine spürbare Entlastung zu erwarten, da der Flughafen voraussichtlich nicht so stark frequentiert werde wie in den vorangegangenen Jahren.

    Dennoch könne es zu Staus kommen, teilte eine Sprecherin mit. Hessen Mobil empfiehlt den Reisenden daher, die Mittags- und Nachmittagsstunden am Freitag zu meiden. Zu diesen Zeiten seien zusätzlich Tages- und Wochenendpendler auf den Straßen unterwegs. Für Samstag sollten nach Angaben der Behörde stark belastete Strecken, wie die Autobahn 3 und 5 bereits vor 11 Uhr oder nach 18 Uhr befahren werden.

    Mit Blick auf den Reiseverkehr verzichtet Hessen Mobil zu Beginn und Ende der Ferien auf Tagesbaustellen auf den Hauptreiserouten. Zudem werde in hessischen Dauerbaustellen grundsätzlich die reguläre Anzahl der Fahrstreifen aufrechterhalten, um Engpässe zu vermeiden und den Verkehrsfluss aufrecht zu erhalten.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten