Newsticker Bergstraße
  • Wiesbaden: 52.100 Schulanfänger in Hessen - überdurchschnittlicher Zuwachs

    Wiesbaden. Nach den Sommerferien sind an hessischen Grundschulen 52 100 Kinder eingeschult worden. Wie das Statistische Bundesamt berichtete, entspricht das einem Anstieg um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Bundesweit stieg die Zahl der Erstklässler um 0,6 Prozent. In Hessen stellten Mädchen einen Anteil von 48,7 Prozent. Insgesamt 95,6 Prozent der Erstklässler begannen ihre Schullaufbahn im Land an einer Grundschule, 1,5 Prozent an einer Integrierten Gesamtschule. Die übrigen Kinder wurden in Förderschulen oder Freien Waldorfschulen eingeschult. (lhe)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel