Newsticker Blaulicht
  • Mannheim: Polizisten trennen Streithähne - 17 Streifenwagen im Einsatz

    Mannheim. Zu heftigen Streitereien war es am Samstagmorgen gegen 5 Uhr in den S-Quadraten in der Nähe einer gerade schließenden Gaststätte gekommen. Wie die Polizei mitteilte, traf eine Gruppe von etwa zehn Fans des SV Waldhof auf eine ebenso starke Gruppe von schwarzafrikanischen jungen Männern. Zunächst war es nach Angaben der Beamten in und vor der Gaststätte zu einem Streit zwischen Besuchern und dem Sicherheitspersonal gekommen. Diese verbal geführte Auseinandersetzung habe man durch den Einsatz von sechs Streifenwagenbesatzungen schlichten können. An der Kreuzung S 1 / T 1 begegneten sich anschließend die beiden Gruppierungen, und es ergaben sich Streitereien. Nach bisherigem Erkenntnisstand soll es in diesem Zusammenhang zu einzelnen rassistischen, beleidigenden Äußerungen durch die Fußballfans gekommen sein.

    Schnell wurden weitere Polizeikräfte hinzugezogen. Insgesamt 17 Streifenwagenbesatzungen inklusive der Polizeihundestaffel konnten die Gruppen auf Abstand halten, körperliche Auseinandersetzungen wurden vermieden. Es wurde niemand verletzt. Letztlich folgten beide Gruppierungen den polizeilichen Platzverweisen. Einen junger Waldhof-Fan, der besonders auffällig und aggressiv gewesen sei, habe man mit Hilfe eines Schlagstocks und Pfeffersprays zur Räson bringen müssen. Er wurde kurzzeitig in Gewahrsam genommen und nach Feststellung seiner Personalien nach Hause gebracht. Das Revier Innenstadt ermittelt weiter. (has/pol)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional