Newsticker Blaulicht
  • Rinnthal: B10 nach schwerem Unfall voll gesperrt

    Rinnthal. Nach einem Unfall mit drei Schwerverletzten hat die Polizei die B10 am Abend bei Rinnthal (Kreis Südliche Weinstraße) voll gesperrt. Wie die Beamten mitteilten, kam ein 54-Jähriger mit seinem Auto in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Die Feuerwehr musste den lebensgefährlich verletzten Mann aus dem Auto schneiden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Die zwei Insassen des anderen Autos wurden bei dem Zusammenstoß ebenfalls schwer verletzt. Ersten Informationen der Polizei zufolge bestand bei ihnen jedoch keine Lebensgefahr.

    An dem verunfallten Wagen der zwei Insassen hing ein Anhänger mit zwei Pferden, der durch den Aufprall umfiel. Die beiden Tiere erlitten Verletzungen, die jedoch vor Ort erstversorgt werden konnten.

    Neben den Rettungsdiensten und dem Tierarzt war auch die Feuerwehr mit etwa 40 Kräften und acht Fahrzeugen vor Ort. Die Polizei berichtete von einem „Gesamtsachschaden von mehreren 10.000,- Euro“. Die Beamten teilten am Abend mit, dass die Sperrung der B10 bis in die Nacht andauert. Betroffen waren am Abend die Anschlussstelle Wilgartswiesen und die Anschlussstelle Annweiler-West. Zur Ermittlung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter eingeschaltet. (pol/cba)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional