Newsticker Blaulicht
  • Schwetzingen: Ladendieb rammt Streifenwagen

    Am Dienstagnachmittag verletzte sich ein mutmaßlicher Ladendieb leicht, als er in der Zündholzstraße mit einem Streifenwagen zusammenstieß. Der 50-Jährige hatte gegen 16.20 Uhr in einem Baumarkt einen Winkelschleifer entwendet. Nach der Tat bedrohte er den Ladendetektiv mit einem Messer und flüchtete unerkannt mit dem Diebesgut. Der Ladendetektiv alarmierte daraufhin die Polizei. Die Beamten wollten kurz darauf in Tatortnähe einen Rollerfahrer kontrollieren, da dieser der Täterbeschreibung entsprach. Anstatt anzuhalten fuhr der Mann jedoch ungebremst gegen das schräg auf der

    Fahrbahn stehende Polizeiauto. Eine medizinische Behandlung lehnte der leicht Verletzte ab. Am Dienstwagen entstand ein Sachschaden von cirka 4000 Euro. Das Messer, mit dem der Beschuldigte den Detektiven bedroht hatte, wurde sichergestellt. Den entwendeten Winkelschleifer

    hatte der Mann nicht dabei. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der 50-Jährige das Diebesgut zuvor einem mutmaßlichen Mittäter übergeben. Dieser wurde im Rahmen der Fahndung von einer anderen Streife kontrolliert, als er gerade an einer nahegelegenen Haltestelle mit der Beute in einen Bus einsteigen wollte. Der Winkelschleifer wurde sichergestellt. Da der 50-Jährige stark nach Alkohol roch, wurde mit ihm ein

    Alkoholtest durchgeführt, der ein Ergebnis von 1,5 Promille ergab. Zudem war der Beschuldigte, dem in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen wurde, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Ermittlungen zum Diebstahl und der Bedrohungen hat das Polizeirevier Schwetzingen übernommen. Die Ermittlungen zum Verkehrsunfall und zum Verdacht der Trunkenheitsfahrt führt die Verkehrspolizei Mannheim. pol

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional