Newsticker überregional
  • Zwei Schüler sterben bei Schüssen an High School in Kentucky

    | Quelle: DPA

    Benton (dpa) - Nach Schüssen an einer Schule in Kentucky sind zwei Schüler ums Leben gekommen. Das bestätigte der Gouverneur des US-Bundesstaates, Matt Bevin, auf Twitter. 17 weitere Schüler wurden in dem Gebäude der Marshall County High School verletzt, davon erlitten zwölf Schusswunden. Der Schütze sei ein 15 Jahre alter Schüler gewesen, teilte die Kentucky State Police mit. Er sei an Ort und Stelle festgenommen worden.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional