Newsticker überregional
  • Werbeverbot für Abtreibungen soll ergänzt werden

    | Quelle: DPA

    Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will das umstrittene Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche beibehalten, jedoch ergänzen. Unter anderem solle rechtlich ausformuliert werden, dass und wie Ärzte und Krankenhäuser über die Tatsache informieren können, dass sie Abtreibungen durchführen, erklärten die Fachminister. «Werbung für einen Schwangerschaftsabbruch darf es jedoch auch in Zukunft nicht geben», betonte Kanzleramtschef Helge Braun. Die Bundesärztekammer und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sollen Kontaktinformationen für Betroffene zur Verfügung stellen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Stellen aus der Region
Zeitungszusteller m/w
68259 Mannheim
Verkehrsplaner/in
68159 Mannheim
Meister/in Bereich Heizung-Klima-Sanitär, Anlagemechaniker/in,
68307 Mannheim
Zustellung, Zusteller, Briefzusteller, Mitarbeiter Briefzustellung
68167 Mannheim
Mitarbeiter m/w im Vertriebsinnendienst
68766 Hockenheim
Bürohilfe m/w
68167 Mannheim
Verwaltungsfachangestelle m/w/i
68723 Plankstadt
Lagerhelfer (m/w)
67065 Ludwigshafen
Verfahrensmechaniker Kunst- und Kautschuktechnik (w/m) Schwerpunkt Formteile
68309 Mannheim
Vertrieb, Verkauf, Mediaberatung, Vertriebsexperte, Akquise, Beratung, Anzeigen, Beilagen, Online, Crossmedia, Projekte, Umsatzverantwortung, digital, Werbung
68167 Mannheim
Putzfrau
68309 Mannheim
Medizinische Fachangestellte (m/w)
68165 Mannheim
Verwaltungsfachangestellte/r
68723 Plankstadt
Medizinische Fachangestellte m/w, Arzthelfer/in, MFA
68199 Mannheim
RA-Fachangestellte/r
67061 Ludwigshafen
Haushälterin
68723 Oftersheim
Zeitungszusteller m/w
68259 Mannheim
Reinigungspersonal
68219 Mannheim
Medizinische Fachangestellte oder Auszubildende
68259 Mannheim
Abteilungsleiter (w/m) Schaden-Haftpflicht/Kraftfahrt
68165 Mannheim
Schulsekretär/in für 30-40 Wochenstunden an 5 Tagen
68167 Mannheim
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional