Newsticker überregional
  • Geräusche bei Suche nach verschollenem U-Boot aufgezeichnet

    | Quelle: DPA

    Buenos Aires (dpa) - Neuer Hoffnungsschimmer im Drama um das verschollene argentinische U-Boot: Zwei Kriegsschiffe, die sich an der Suche im Südatlantik beteiligen, hätten Schallsignale empfangen, sagte ein Sprecher der argentinischen Marine. Es handele sich um ein ständig anhaltendes Geräusch, das 360 Kilometer östlich von der patagonischen Halbinsel Valdés aufgenommen worden sei. Der Punkt liegt auf der Route des seit Mittwoch vermissten U-Boots. An Bord sind 44 Menschen. Ein Flugzeug sollte die Signale vor Ort überprüfen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional