Newsticker überregional
  • Druck auf Seehofer: Münchner CSU-Vorstand will geordneten Übergang

    | Quelle: DPA

    München (dpa) - Der Druck auf CSU-Chef Horst Seehofer nach dem CSU-Fiasko bei der Bundestagswahl wächst immer weiter: Der Münchner CSU-Bezirksvorstand fordert mit großer Mehrheit einen geordneten personellen Übergang an der Spitze. Bei einer Bezirksvorstandssitzung wurden zwar keine formellen Beschlüsse gefasst. Es sei aber klare Mehrheitsmeinung gewesen, dass es einen geordneten Wechsel brauche, erfuhr die dpa aus Teilnehmerkreisen. Die Erwartung sei, dass Seehofer bis zum CSU-Parteitag im November oder Dezember einen Vorschlag präsentiere, wie es weitergehen solle.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional