Newsticker Mannheim
  • Bad Dürkheim: Stadt zu Gondelbahn-Plänen: "Voraussichtlich schon bald Genaueres"

    Bad Dürkheim. Zur möglichen Reaktivierung der Bad Dürkheimer Gondelbahn durch Mannheimer Investoren könnte es bald neue Nachrichten geben. Derzeit würden Gespräche in verschiedene Richtungen geführt, teilte die Kurstadt mit. "Konkret werden wir als Stadt beziehungsweise die Investoren voraussichtlich schon bald Genaueres hierzu bekanntgeben."

    Der Betrieb der privaten Gondelbahn ruht seit 1981. Sie hatte von 1973 an vom Wurstmarktplatz aus zum rund 200 Meter über der Stadt gelegenen Waldgebiet rund um den Teufelsstein geführt. Eingestellt wurde der Betrieb, nachdem das Bundesverfassungsgericht Beschlüsse zur Enteignung von Grundstücksbesitzern, über deren Areale die Bahn schwebte, aufgehoben hatte. Bemühungen, die einstige Touristenattraktion wiederzubeleben, blieben fruchtlos. Dabei lagen laut Stadt zwischenzeitlich alle "Überflugrechte" für Grundstücke vor. Inzwischen wuchs in der Bevölkerung der Widerstand gegen die in die Jahre gekommene Talstation auf dem Platz.

    Der neue Bürgermeister Christoph Glogger (SPD) regte schließlich eine Investorensuche an - und verband sie mit einem zeitlichen Ultimatum. Im August empfahl der Stadtrat dem Bahnbesitzer, die Anlage an die Mannheimer Projektentwickler Burkhard Wagner und Mathias Hensel zu verkaufen. Die hatten zuvor ihr Konzept für einen Bahnbetrieb zum Teufelsstein und zusätzliche Attraktionen wie die Abfahrt durch den Wald an einer "Fly-Line" vorgestellt. "Traumziel" für die Eröffnung sei Ostern 2019, hieß es. Es seien aber noch viele Gespräche nötig. (dpa)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional