Newsticker Mannheim
  • Mannheim: Adler Mannheim ziehen an Ingolstadt vorbei

    Mannheim. Die Adler Mannheim haben zuhause mit 3:1 gegen den ERC Ingolstadt gewonnen. Schon im ersten Durchgang waren die Adler das bessere Team und gingen durch David Wolf in der dritten Spielminute in Überzahl in Führung. Die Hausherren blieben weiter bissig und fuhren mit viel Tempo in das Angriffsdrittel. So netzte dann auch Phil Hungerecker (7.) zu seinem vierten Saisontor ein. Großer Wermutstropfen: David Wolf musste in der 12. Spielminute verletzt vom Eis.
    Im Mittelabschnitt begannen die Adler ebenfalls druckvoll. In der 26. Spielminute verfehlte der 17-jährige DEL-Debütant Yannick Valenti nur knapp das Gäste-Tor. Als die Mannen von Coach Sean Simpson dann etwas nachlässiger spielten folgte auch direkt die Strafe: Nach einem Puckverlust im Drittel der Adler netzte Darin Olver per Rückhand (29.) für die Gäste ein. Letztlich gingen die Adler auch nach dem Mittelabschnitt mit einer Führung in die Pause, doch die Gäste zeigten sich deutlich verbessert, was sich auch in einem zumindest nominellen Chancenplus zeigte.
    Der Schlussabschnitt begann zwar ähnlich wie die vorherigen, gestaltete sich jedoch ausgeglichener – auch weil die Adler sich einige Nachlässigkeit im eigenen Drittel leisteten. Letztlich machte Matthias Plachta mit einem Empty Net Goal in der 60. Spielminute jedoch den verdienten Sieg klar. Die Adler ziehen mit dem 3:1-Sieg in der Tabelle an den Ingolstädtern vorbei auf Platz vier. (dkg)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional