Newsticker Mannheim
  • Mannheim: Daimler beschließt Investitionspaket für Bus-Sparte

    Mannheim. Daimler investiert 340 Millionen Euro in seine Bus-Sparte. Auf ein entsprechendes Maßnahmenpaket verständigten sich Geschäftsführung und Betriebsrat und stellten dies am Dienstag der Belegschaft vor, wie der Konzern mitteilte. Das Mannheimer Werk konzentriert sich künftig auf Stadtbusse und Elektromobilität, der Standort Neu-Ulm auf Reisebusse und autonomes Fahren.

    Insgesamt soll die Produktion entflechtet werden. Außerdem sollen so viele Arbeitsschritte wie möglich direkt an der Montagelinie erledigt werden und nicht an separaten Stationen. Dadurch will man effizienter und wettbewerbsfähiger werden.

    In der Daimler-Bussparte sind 3440 Mitarbeiter in Mannheim und 3860 in Neu-Ulm - für sie sind nun betriebsbedingte Kündigungen bis 2024 ausgeschlossen. Von dem Geld sind 200 Millionen Euro für neue Technologien, wie Automatisierungsfunktionen und Elektromobilität, in den beiden Standorten vorgesehen. Die ersten Elektro-Stadtbusse von Daimler sollen 2018 aus der Mannheimer Produktion an Kunden ausgeliefert werden. (dpa/cba)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional