Newsticker Rhein-Neckar
  • Heddesheim: 29-Jähriger begeht mehrere Straftaten und spuckt Polizeibeamten ins Gesicht

    Heddesheim. Ein 29-jähriger Mann hat am Mittwochnachmittag mehrere Straftaten in einem Dönerladen in Heddesheim begangen und einem Polizisten eine Mischung aus Erbrochenem, Speichel und Blut ins Gesicht gespuckt. Nach Angaben der Polizei wurden die Beamten zunächst wegen einer Auseinandersetzung zwischen dem 29-Jährigen und einem 28 Jahre alten Mann in dem Dönerladen in der Bahnhofstraße gerufen. Dem 29-Jährigen wird vorgeworfen, auf den Geschädigten mehrfach eingeschlagen und ihn gekratzt zu haben. Der 28-Jährige erlitt hierdurch Verletzungen im Arm- und Kopfbereich. Zudem habe sich der Tatverdächtige im Vorfeld bereits unerlaubt im Garten des Geschädigten aufgehalten und ihn zudem beleidigt. Weiter wird dem 29-Jährigen zu Last gelegt, das Auto des Geschädigten beschädigt zu haben, indem er sein eigenes Handy auf dessen Fahrzeug warf.

    Nach Eintreffen der Polizeibeamten konnte der Tatverdächtige im Umfeld des Dönerladens festgestellt werden. Nachdem er von den Beamten angesprochen wurde, drehte er sich mit erhobenen Fäusten um und schrie die Beamten an. Da sich der 29-Jährige weiterhin renitent verhielt, wurden ihm zum Transport zur Dienststelle Handschellen angelegt. Nachdem er sich noch im Streifenfahrzeug übergeben hatte, spuckte er einem Beamten eine Mischung aus Erbrochenem, Speichel und Blut ins Gesicht. Gegen den Tatverdächtigen musste mehrfach mit Zwangsmaßnahmen vorgegangen werden, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Die Ermittlungen dauern an. (pol/lina)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional