Newsticker Rhein-Neckar
  • Heidelberg: Kohlhof-Eigentümer müssen Konzept vorlegen

    Heidelberg.Im Zivilstreit um den Alten Kohlhof in Heidelberg muss die Eigentümerfamilie Hofbauer der Stadt bis zum 15. Januar ein ausführliches Konzept für eine gastronomische Nutzung vorlegen. Das ist das Ergebnis des Termins vor der vierten Zivilkammer des Landgerichts Heidelberg am Mittwoch. Die Kammer um die Vorsitzende Richterin Andrea Großmann empfahl beiden Parteien - insbesondere der Stadt als Klägerin -, einen Vergleich anzustreben. Andernfalls drohe ein langer anstrengender Ritt durch mehrere Instanzen, der im schlechtesten Fall erst in einigen Jahren entschieden sei. In ihrer Vorläufigen Würdigung ließ die Kammer anklingen, dass sie die Klage der Stadt auf Rückkauf in einigen Punkten als problematisch ansieht.

    Der Gemeinderat hatte die Rückübereignung der Immobilie auf dem Königstuhl angeordnet, da ihrer Ansicht nach die im Grundbuch festgeschriebene Verpflichtung eines Gaststättenbetriebs auf dem Alten Kohlhof ignoriert wurde. Über das vorzulegende Konzept soll in einer Sonderstizung des Gemeinderats im Februar diskutiert werden. Der Termin für die Hauptverhandlung am Landgericht wurde auf 28. März gelegt. (jei)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional