Newsticker Rhein-Neckar
  • Heidelberg: Verschärfte Allgemeinverfügung - Betreten der Neckarwiese verboten

    Heidelberg.Die Stadt Heidelberg hat zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Allgemeinverfügung verschärft. Wie die Stadt per Pressemitteilung am Freitag mitteilte, betreffen die neuen Regelungen die städtischen Grünanlagen. Sie treten ab Samstag, 4. April, in Kraft. Demnach gilt für die Neckarwiese nun ein unbeschränktes Aufenthaltsverbot. Das Betreten und Verweilen auf der Wiese ist somit gänzlich untersagt.

    Für weitere Grünanlagen in der Stadt wurde ein beschränktes Aufenthaltsverbot verhängt. Das Durchlaufen ist hier erlaubt, Sitzbänke dürfen unter Einhalten des Mindestabstands von 1,5 Metern genutzt werden. Ein Niederlassen und Verweilen sei jedoch nicht erlaubt.

    Wie bisher bleiben auch alle Schulhöfe, Spielplätze und Freizeitanlagen gesperrt. Auch Seniorentreffpunkte müssen geschlossen bleiben und der Betrieb von Infoständen im öffentlichen Raum ist nicht zulässig. Darüber hinaus gelten die Bestimmungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg in ihrer jeweils gültigen Fassung.

    Vom beschränkten Aufenthaltsverbot betroffen sind:

    • das Neckarvorland in Wieblingen
    • der Grahampark
    • die Anlage Werderplatz
    • die Schwanenteichanlage
    • der Stadtgarten
    • die Anlagen Danteplatz, Zähringerstraße sowie Sickingenstraße
    • die Käthchen-Förster-Anlage
    • die Anlage am Oberdorfplatz
    • die alla hopp!-Anlage
    • der Heimgarten
    • die Josef-Ammann-Anlage
    • die Hostig
    • die Bühlersche Wiese
    • der Platz der Begegnung
    • der Ebert-Platz
    • das Kuchenblech
    • der Fürstendamm
    • der Schlautersteig
    • die Aussichtsplattform am Königstuhl
    • die Wolzel- und die Emmertsgrundsenke
    • der Zollhofgarten
    • die Promenade in der Bahnstadt
    Die zusätzlichen Maßnahmen für diese in der Regel besonders belebten Orte seien getroffen worden, weil dort die Durchsetzung von Kontaktverboten besonders schwer zu kontrollieren und durchzusetzen seien. Mit der Vermeidung solcher Situationen soll das Infektionsrisiko reduziert werden.
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
<title>Stellen aus der Region</title>
Manager Netzwirtschaft (m/w/d)
68159 Mannheim
Personalleitung (W/M/D)
69117 Heidelberg
Bereichsassistenz (w/m/d)
68161 Mannheim
Mitarbeiterin, Mitarbeiter m/w/d für Geschäftsstelle
68165 Mannheim
Leitung Presse und Redaktion (w/m/d)
68161 Mannheim
Elektriker Instandhaltung Wasserwerke (m/w/d)
68159 Mannheim
Referentin/Referenten (Dipl.-Ing./M.Sc.) für die Arbeitsgebiete fahrerlose und autonome Transportsysteme, Sensorik, Automatisierungstechniken in der Logistik, Schmalganglager (m/w/d)
68161 Mannheim
Wasserbauerinnen/Wasserbauer (m/w/d) oder artverwandte Facharbeiterinnen/Facharbeiter (m/w/d)
69115 Heidelberg
Sekretär/in m/w/d
68259 Mannheim
Leitung des Ambulant Betreuten Wohnens (m/w/d)
74821 Mosbach
Rechtsanwalt (m/w/d) für Bau- und Architektenrecht
69115 Heidelberg
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) (Fachrichtung Lebensmitellhygiene, Hygienetechnik, Mikrobiologie Lebensmitteltechnologie)
68165 Mannheim
SAP Entwickler / Berater (m/w/d)
68167 Mannheim
Projekt Koordinator
69117 Heidelberg
Sekretär/in m/w/d
68259 Mannheim
Erfahrener Verkäufer m/w/d Einzelhandel Schwerpunkt Obst u. Gemüse
68165 Mannheim
Zeitungszusteller
68167 Mannheim
Hauswirtschafterin / Köchin (m/w/d),Hauswirtschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d)
64625 Bensheim
Tierarzthelferin (TFA) m/w/d
68723 Oftersheim
Steinmetz, Steinbildhauer
68309 Mannheim
Erzieher/Erzieherin
68809 Neulußheim
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional