Newsticker Rhein-Neckar
  • Landau/Impflingen: Zahlreiche Unfälle am winterlichen Sonntag

    Der verschneite Sonntag hat in und um Landau herum zu zwölf Unfällen und 45.000 Euro Sachschaden geführt. Insgesamt hätten sich drei Personen schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Bei zwei Unfällen hatten die Autofahrer trotz Schneefalls noch immer Sommerreifen aufgezogen. Der Unfallschwerpunkt war laut Polizei die B38 bei Impflingen. Hier kamen zwei Autofahrer bei schneeglatter Fahrbahn von der Straße ab und prallten gegen ein Hoftor beziehungsweise eine Hausmauer. Ein Autofahrer fuhr mit seinem Auto einfach weiter. Der Aufprall war jedoch so heftig, dass die Felge einen Schlag erlitt, sich der Reifen löste und eine Weiterfahrt unmöglich wurde. Der Fahrer wurde von der Polizei gestellt. Bei einer Kontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur eine Hauswand, sondern auch eine Fußgängerampel und ein Verkehrszeichen gerammt hatte. Der schwerste Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben zwischen Walsheim und Landau. Eine 32-Jährige kam in ihrem Wagen schneebedingt seitlich von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw und verletzte sich dabei schwer. Auch ihr fünfjähriger Sohn und die 36-jährige Lenkerin eines weiteren Fahrzeugs wurden schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Beide Fahrzeuge wurden total beschädigt. (pol/mer)
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional