Newsticker Rhein-Neckar
  • Mannheim: Mutmaßliche Einbrecher in Untersuchungshaft

    Mannheim. Gegen zwei Männer im Alter von 21 und 30 Jahren ist  am Mittwochnachmittag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl erlassen worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft in einer gemeinsamen Presseerklärung mitteilten, sollen die Männer vergangenen Dienstag in ein Einfamilienhaus in Mannheim-Seckenheim eingebrochen sein.

    Die beiden sollen zusammen mit zwei weiteren noch flüchtigen Mittätern gegen 18 Uhr in der Lahrer Straße zunächst auf einen Balkon im ersten Obergeschoss gestiegen und vergeblich versucht haben, die Balkontür aufzubrechen. Schließlich seien sie über ein eingeschlagenes Fenster in eine Wohnung im Obergeschoss eingestiegen. Diese, sowie die weiteren Wohnungen im Anwesen, seien von den Tatverdächtigen nach Stehlenswertem durchsucht worden. Zeugen verständigten die Polizei. Beamte nahmen den 30-Jährigen noch in einer Dachgeschosswohnung fest. Sein 21-jähriger mutmaßlicher Komplize konnte wenig später auf der Flucht in Tatortnähe angetroffen und festgenommen werden. Inwiefern die Tatverdächtigen für weitere ähnlich gelagerte Straftaten in Betracht kommen, ist Gegenstand von Ermittlungen. Die beiden nach Angaben der Polizei aus Georgien stammenden Männer wurden in Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Sie verfügen über keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet. (pol/lina)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional