Newsticker Rhein-Neckar
  • Mannheim: Trickbetrüger gesteht vor Gericht

    Mannheim. Wegen Betrugs und Diebstahls in insgesamt 13 Fällen muss sich ein 62-jährigem Saarländer vor dem Mannheimer Landgericht verantworten. Zum Prozessauftakt am Freitag gestand der Angeklagte, sich als Bankmitarbeiter ausgegeben und seinen Opfern - größtenteils weit über 80 Jahre alte Frauen - EC-Karten und Bargeld abgenommen zu haben. Mit dem Geld habe er seine Glücksspielsucht finanziert. Er war nicht nur in Mannheim, sondern unter anderem auch in Hamburg, Essen, Koblenz, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart und Karlsruhe aktiv. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, insgesamt knapp 14 000 Euro erbeutet zu haben. Nach eigenen Angaben ist der Mann, der bereits mehrere Gefängnisstrafen verbüßt hat, in einer Größenordnung von 1,5 bis zwei Millionen Euro verschuldet. Allerdings hätten nicht alle Betroffenen Anzeige erstattet. Insgesamt sind vier Verhandlungstage angesetzt. Nach dem umfassenden Geständnis könnte das Urteil aber auch schneller fallen. (sma)

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional