Newsticker Rhein-Neckar
  • Speyer: Fünf Glocken mit NS-Inschriften in der Pfalz

    Speyer. Bei der Suche nach Glocken aus der NS-Zeit sind im Gebiet der Evangelischen Kirche der Pfalz fünf Exemplare mit problematischen Inschriften entdeckt worden. Das berichtete Oberkirchenrat Michael Gärtner am Dienstag in Speyer. Weil die Klangkörper bei den Menschen unterschiedliche Gefühle auslösten, sei es aus Sicht des Landeskirchenrates das Klügste, sie abzunehmen und an einem öffentlichen Ort auszustellen, der nichts mit der Gemeinde zu tun habe. Die Kirchenregierung unterstütze das Abhängen und die Anschaffung neuer Glocken mit 150 000 Euro aus einem neu gebildeten Glockenfonds.

    Die Landeskirche hatte mit der Suche begonnnen, nachdem eine Glocke mit NS-Inschrift im pfälzischen Herxheim am Berg über die Landesgrenzen hinaus für Diskussionen gesorgt hatte. Der 1934 aufgehängte Klangkörper trägt die Inschrift "Alles für's Vaterland Adolf Hitler" und ein Hakenkreuz. Glocken mit anderen NS-Inschriften hängen nach kirchlichen Angaben im südpfälzischen Essingen, in Mehlingen bei Kaiserslautern, im saarländischen Homburg-Beeden sowie in Pirmasens-Winzeln. Die Entscheidung über eine Entfernung liege letztlich bei der Kirchengemeinde, sagte Gärtner. Von dort habe er noch keine Rückmeldung. "Ich denke, die brauchen einfach Zeit", sagte er. (lrs)

     

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional