Newsticker Rhein-Neckar
  • Trippstadt: Wohl kein verbotenes Autorennen vor schwerem Unfall

    Trippstadt.Im Falle des schweren Verkehrsunfalls in Trippstadt mit zwei schwer verletzten Fußgängerinnen hat sich der Verdacht auf ein mögliches illegales Autorennen bisher nicht bestätigt. Es habe zwar Ermittlungen in die Richtung gegeben, Hinweise auf ein Rennen konnten aber nicht entdeckt werden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Man gehe aber davon aus, "dass der verantwortliche Fahrer mit unangepasster Geschwindigkeit gefahren ist". Weiterhin ist unklar, wer den Unfallwagen führte, der am Sonntag zwei Fußgängerinnen auf dem Gehweg erfasst hatte. In dem Auto waren ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger. Beide bestreiten nach Polizeiangaben, gefahren zu sein.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten
Zur Startseite Rhein-Neckar-Ticker Ticker Mannheim Ticker überregional