Newsticker Südhessen
  • Eintracht Frankfurt in der Corona-Krise: "Wird ein verdammt langer Weg zurück"

    Frankfurt.Die rauschenden Europa-League-Nächte, der Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale, die Bundesliga-Triumphe gegen Bayern München und RB Leipzig - all das scheint bei Eintracht Frankfurt lange, lange her. Derzeit ist wie bei den anderen Proficlubs alles auf Stand-by-Modus: die Mannschaft in Quarantäne, da zwei Spieler und zwei Betreuer positiv auf das Coronavirus getestet wurden, die Pläne für die neue Saison liegen auf Eis.

    "Ich frage mich ständig, wie wir das alles bei der Eintracht schultern können", sagte Sportvorstand Fredi Bobic in einem Interview der Tageszeitung "Die Welt" (Donnerstag). "Denn es wird ein verdammt langer Weg bis zu dem Tag X, an dem man vielleicht wieder den Eindruck hat, dass sich das Ganze wieder so anfühlt, wie es sich für uns alle mal angefühlt hat."

    An ein Mannschaftstraining ist angesichts der Kontaktsperre weiter nicht zu denken. "Von 60 Tests waren vier positiv - zwei bei den Spielern, zwei beim Staff. Ihnen geht es wieder gut. Die Quarantäne endet aber unterschiedlich, weil nicht jeder mit jedem in Kontakt war", erklärte Bobic die gesundheitliche Lage.

    Sorgen um die Existenz der Eintracht müssen sich die Fans derzeit nicht machen. Der Club ist gut aufgestellt, der Expansionskurs könnte aber - je nach Dauer der Zwangspause - massiv abgebremst werden. Bobic rechnet in der Corona-Krise mit heftigen Einschnitten: "Wir sind zwar in der glücklichen Lage, dass wir in den vergangenen vier Jahren etwas auf die Seite legen und unser Eigenkapital steigern konnten. Trotzdem wird es uns treffen", sagte der frühere Nationalstürmer. "Denn wir sprechen nicht nur von dieser Saison, auch von der kommenden. Und es ist möglicherweise so, dass wir lange Zeit keine Zuschauer in den Stadien sehen werden."

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
<title>Stellen aus der Region</title>
Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (m/w/d) (Fachrichtung Lebensmitellhygiene, Hygienetechnik, Mikrobiologie Lebensmitteltechnologie)
68165 Mannheim
Leitung Presse und Redaktion (w/m/d)
68161 Mannheim
Manager Netzwirtschaft (m/w/d)
68159 Mannheim
Mitarbeiterin, Mitarbeiter m/w/d für Geschäftsstelle
68165 Mannheim
Projekt Koordinator
69117 Heidelberg
Personalleitung (W/M/D)
69117 Heidelberg
Referentin/Referenten (Dipl.-Ing./M.Sc.) für die Arbeitsgebiete fahrerlose und autonome Transportsysteme, Sensorik, Automatisierungstechniken in der Logistik, Schmalganglager (m/w/d)
68161 Mannheim
Bereichsassistenz (w/m/d)
68161 Mannheim
Leitung des Ambulant Betreuten Wohnens (m/w/d)
74821 Mosbach
Wasserbauerinnen/Wasserbauer (m/w/d) oder artverwandte Facharbeiterinnen/Facharbeiter (m/w/d)
69115 Heidelberg
Sekretär/in m/w/d
68259 Mannheim
Rechtsanwalt (m/w/d) für Bau- und Architektenrecht
69115 Heidelberg
Sekretär/in m/w/d
68259 Mannheim
SAP Entwickler / Berater (m/w/d)
68167 Mannheim
Elektriker Instandhaltung Wasserwerke (m/w/d)
68159 Mannheim
Sachbearbeiter
68723 Schwetzingen
Freundlicher und zuverlässiger Mitarbeiter
68723 Schwetzingen
zahnmedizinische Fachangestellte (w/m/d)
64653 Lorsch
Zeitungszusteller
68167 Mannheim
Ingenieur/in (m/w/d) Bereich Tiefbau, Sachbearbeiter/in Sanierung (m/w/d)
67059 Ludwigshafen
Auszubildende/n zur/m MFA,
68239 Mannheim
Serviceseiten