Newsticker Südhessen
  • Eintracht muss Fehlstart schnell abschütteln

    Frankfurt.Nach dem Hinspiel sah die Welt noch ganz anders aus. Während Eintracht Frankfurt nach "einem richtigen Festtag" schon wieder von Europa träumte, gab der schwer angeschlagene FC Bayern im November nach einem 1:5-Debakel die Trennung von Trainer Niko Kovac bekannt. Schwenk in den Mai 2020: Der FC Bayern München steuert nach einem souveränen 5:2 (2:0) auf seine achte Meisterschaft in Serie zu, die Eintracht muss nach der fünften Bundesliga-Niederlage am Stück immer mehr den Blick in Richtung Abstiegskampf richten.

    "Momentan sind die Bayern nicht unsere Kragenweite", räumte Sebastian Rode unumwunden ein. Der Corona-Neustart gegen die Liga-Topteams aus Gladbach und München ist ordentlich misslungen, ein erneutes Europa-Abenteuer kann in dieser Spielzeit wohl nur noch über den Pokal gelingen, wo im Juni erneut ein Gastspiel beim FC Bayern wartet.

    "Auf der einen Seite sind fünf Gegentore einfach zu viel, das eine oder andere Gegentor haben wir selbst verschuldet", stellte Eintracht-Coach Adi Hütter fest. "Dennoch Kompliment an meine Mannschaft, die eine Reaktion auf das Gladbach-Spiel gezeigt hat. Wir haben ein sehr ordentliches Spiel gemacht."

    Für Frankfurt wirkt der Zuschauerausschluss wegen der derzeitigen Pandemie besonders gravierend, die ersten beiden Heim-Geisterspiele gingen mit 0:3 (Europa League gegen Basel) und 1:3 (gegen Gladbach) verloren. Am Dienstag (20.30 Uhr) geht es nun in der eigenen Arena gegen den SC Freiburg. "Jetzt kommen harte Wochen auf uns zu. Wir müssen gut regenerieren, das Positive aus dem Spiel mitnehmen und das Negative aufarbeiten. Ab Dienstag gilt's", sagte Rode. Auch Hütter versuchte den Ernst der Lage zu verdeutlichen: "Nun treffen wir auf Gegner, mit denen wir uns auf Augenhöhe sehen. Dann müssen wir punkten."

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
<title>Stellen aus der Region</title>
Techniker Automatisierungs-/Prozessleittechnik (m/w/d)
68169 Mannheim
Teamleiter Kommissionierung (m/w/d)
68161 Mannheim
Volontär/in (w/m/d) in Vollzeit (100 %)
68161 Mannheim
Vermesser (m/w/d)
68219 Mannheim
Arzt in Weiterbildung (m/w/d) für Allgemeinmedizin
67346 Speyer
Fachplanungsingenieur Bau (m/w/d)
68169 Mannheim
Sachbearbeiter/in Reisekostenabrechnung (m/w/d)
68161 Mannheim
Stellvertrende Stationsleitung m/w/d
68167 Mannheim
Personalsachbearbeiter (w/m/d)
68161 Mannheim
Anerkennungspraktikanten zum/zur Erzieher/in, Kinderpfleger/in (m/w/d)
68723 Schwetzingen
Mitgeschäftsführer*in (m/w/d)
68199 Mannheim
Akademische*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im Studiengang Bauingenieurwesen
74821 Mosbach
Kaufmännischer Mitarbeiter Bestandsmanagement m/w/d
68642 Bürstadt
Senior Talentberater (m/w/d)
68159 Mannheim
Einrichtungsleitung m/w/d
68169 Mannheim
Anerkennungspraktikanten zum/zur Erzieher/in, Kinderpfleger/in (m/w/d)
68723 Oftersheim
Netzmonteur (m/w/d)
68159 Mannheim
Sachbearbeiter (m/w/d) qualifizierter Empfang in Teilzeit
68167 Mannheim
Verwaltungsangestellte/n m/w/d
68163 Mannheim
Sachbearbeiter*in (m/w/d) Haushaltsmanagement mit Schwerpunkt Bilanzbuchhaltung und Steuerrecht
68163 Mannheim
Projektingenieur (m/w/d)
68526 Ladenburg
Serviceseiten