Newsticker Südhessen
  • Rhein-Neckar: Stellenabbau bei Deutscher Bank - Region könnte laut Verdi verschont bleiben

    Rhein-Neckar.Die Belegschaft der Deutschen Bank in der Region hat nach Ansicht der Gewerkschaft ver.di gute Chancen, von dem massiven Stellenabbau im Konzern verschont zu bleiben. „Wir rechnen im Moment erst einmal nicht damit, dass die Umstrukturierung direkte Auswirkungen auf die Region hat, weil die Pläne hauptsächlich das Investmentbanking betreffen“, sagte Katja Bronner, Gewerkschaftssekretärin bei ver.di Rhein-Neckar, am Montag auf Anfrage. Zudem gelte für die Mitarbeiter der Bank im Privat- und Firmenkundenbereich bis 2021 eine Beschäftigungssicherung, die betriebliche Kündigungen ausschließe. In diesen Sparten würden die meisten Beschäftigten in der Region arbeiten.

    Insgesamt hat die Deutsche Bank in der Region knapp 20 Filialen. Wie viele Menschen dort insgesamt angestellt sind, teilte das Geldinstitut auf Nachfrage nicht mit. Insgesamt will die Bank 18 000 Jobs streichen.

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Serviceseiten