Newsticker Südhessen
  • Sinsheim: Nagelsmanns Zukunft: "Immer offen" für Rat von Heynckes

    Sinsheim. Julian Nagelsmann will sich den Rat von seinem Trainer-Kollegen Jupp Heynckes, noch ein paar Jahre bei 1899 Hoffenheim zu bleiben, gerne anhören. "Jeder Mensch muss Erfahrungen sammeln. Ich bin immer offen für einen Rat von jedem. Jupp Heynckes ist ein sehr erfahrener Trainer, von daher höre ich mir das an", sagte der 30-Jährige in einem Sport-1-Interview vor dem Europa-League-Spiel seiner Mannschaft an diesem Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) gegen Istanbul Basaksehir.

    Bayern-Rückkehrer Heynckes hatte nach den vielen Debatten um eine mögliche Zukunft Nagelsmanns beim FC Bayern München gesagt: "Für Julian Nagelsmann wäre es vielleicht gut, wenn er noch ein paar Jahre bei Hoffenheim bleibt und auch internationale Erfahrung sammelt. In einem kleineren Verein kann man noch Fehler machen. Irgendwann wird sein Weg sowieso zu Bayern München führen."

    Nagelsmanns Vertrag in Hoffenheim läuft bis 2021. Der "Trainer des Jahres 2016" wird schon länger mit dem deutschen Meister in Verbindung gebracht und hatte bereits vor der Trennung von Carlo Ancelotti gesagt, dass es ein Lebenstraum von ihm sei, eines Tages den FC Bayern zu trainieren. "Ich hab vieles dazu gesagt, aber genervt war ich nie. Ich finde es nur skurril, dass sehr, sehr viel interpretiert wird", sagte Nagelsmann nun bei Sport1. (dpa)

     

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel