Newsticker
  • Ludwigshafen: MVV verkauft Glasfasernetz

    Ludwigshafen/Mannheim. Der Mannheimer Energieversorger MVV Energie hat sein Glasfasernetz an den Ludwigshafener IT- und Telekommunikationsanbieter Pfalzkom/Manet verkauft. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Nach Schätzungen von Experten könnte er im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich liegen. Wie das Mannheimer Unternehmen mitteilt, hatte Pfalzkom/Manet seit dem Jahr 2006 das Glasfasernetz von der MVV gepachtet, nun werde es auch als Eigentum übernommen. Das Netz habe eine Länge von rund 460 Kilometern an Leerrohren, davon seien rund 250 Kilometer mit Glasfaserkabeln belegt. Die Trassen verlaufen in Mannheim von Rheinau im Süden bis Sandhofen im Norden, zudem reiche das Leitungsnetz bis Viernheim und Ilvesheim.

    Beide Unternehmen vereinbarten gleichzeitig langfristig angelegte gegenseitige Nutzungsrechte, damit die MVV das Netz auch in Zukunft unter anderem zur Steuerung des eigenen Stromnetzes verwenden könne. Pfalzkom/Manet nutze das Netz der MVV bereits seit vielen Jahren für seine Geschäftskunden. Die Pfalzkom wurde 1998 als Tochterunternehmen der Pfalzwerke AG in Ludwigshafen gegründet. 2006 fusionierte sie mit der Manet zum heutigen Unternehmen Pfalzkom/Manet. Es beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeiter. (mir)

     

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Biergarten Weihnachtsfeier Schulratgeber