Newsticker
  • Mannheim: Aktivisten besetzen Haus im Stadtteil Jungbusch

    Mannheim. Aktivisten haben am Samstag ein leerstehendes Haus im Mannheimer Stadtteil Jungbusch besetzt. Sie fordern die Stadt auf, das Haus "zur Schaffung von bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen". Die Polizei bestätigte die Besetzung. Momentan sei noch offen, wie man auf die Situation reagieren werde, sagte eine Sprecherin der Polizei. Die Stadt warnte hingegen davor, das Haus zu betreten. Das Gebäude sei baufällig. "Es besteht Gefahr für Leib und Leben", sagte ein Sprecher der Stadt. (dpa/lsw)

     

    Hier geht es zum ausführlichen Artikel

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Biergarten Weihnachtsfeier Schulratgeber