Newsticker
  • Mannheim: Südzucker stellt sich auf schwere Zeiten ein

    Mannheim.Europas größter Zuckerproduzent Südzucker aus Mannheim rechnet nach der ausgelaufenen EU-Zuckermarktverordnung erst einmal mit schweren Zeiten. "Uns steht nun eine schwierige Übergangsphase von mindestens zwei Jahren Dauer bevor", sagte Finanzvorstand Thomas Kölbl der "Börsen-Zeitung" (Samstagsausgabe). Branchenkenner gehen davon aus, dass der Wettbewerb steigen und die Preise sinken werden. Erschwerend komme der unerwartet deutliche Rückgang der Zuckerpreise auf dem Weltmarkt hinzu, seit das Quotensystem weggefallen ist.  "Nach der Übergangsphase werden wir unsere Stärken ausspielen", sagte Kölbl. Dazu gehöre die deutlich verbesserte Auslastung der Fabrikkapazitäten. Außerdem will das Unternehmen seinen Marktanteil steigern. "In der alten Zuckerwelt hatten wir einen Marktanteil von rund 25 Prozent in der EU. Mittelfristig gehen wir davon aus, dass wir absolut mehr verkaufen werden und unser Marktanteil relativ steigen wird."

Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel
Biergarten Weihnachtsfeier Schulratgeber