DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Dienstag, 28.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Spiele-Tipp: Das Krimi-Dinner „Culinario Mortale“ verspricht spannende Stunden / Die BAnane sprach mit einem der Autoren

Gemeinsam dem Täter auf der Spur

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 16.04.2014

Zwei verschiedene Szenarien für ein Krimi-Dinner gibt es schon, das dritte folgt zu Weihnachten.

© Vogel

Die festlich gekleideten Besucher strömen zur schillernden Premiere in das Stadttheater Markstadt. Vor ausverkauftem Haus soll an diesem Abend William Shakespeares Tragödie "Romeo und Julia" aufgeführt werden. Ein grandioses Stück, findet das Publikum und ist entzückt von Julias dramatischem Abgang: Die Schauspielerin stürzt sich in der entscheidenden Szene auf den bereitliegenden Dolch - bleibt dann jedoch blutüberströmt auf der Bühne liegen. Dieses Horrorszenario ist die Grundlage des Spiels "Tödlicher Ruhm" - einem Krimi-Dinner, mit dem fünf bis acht Personen einen spannenden Abend am heimischen Esstisch verbringen können.

Teilnehmer schlüpfen in Rollen

Die Gäste schlüpfen dabei in verschiedene Rollen und versuchen herauszufinden, wer den Theaterdolch gegen eine echte Klinge ausgetauscht und den Anschlag auf "Julia" verübt hat. Hierzu diskutieren sie in drei Runden über die persönlichen Hinweise zu ihren Figuren und arbeiten nach und nach das Motiv des Täters heraus. Am Ende des Spiels, das im Idealfall von einem Drei-Gänge-Menü begleitet wird, äußern alle Spieler ihren Verdacht. Die Auflösung zeigt, ob der Täter überführt werden konnte.

Entwickelt wurde die Spielereihe "Culinario Mortale" von Florian Bischoff, Jens Kauffmann und Takeshi Otani. Die drei leben in Berlin und Wien und arbeiten an der Fortsetzung ihres Projekts. Neben "Tödlicher Ruhm" haben sie auch das Szenario "Schatten über Landsitz Hagenberg" kreiert; ein drittes Spiel ist für Weihnachten geplant.

Die BAnane führte ein Gespräch mit dem ehemaligen AKG-Schüler Florian Norbert Bischoff, einem der Autoren von "Culinario Mortale" und Marketing-Beauftragtem des Projekts.

Die BAnane im Gespräch

Wie seid Ihr auf die Idee gekommen, ein Spiel zu entwickeln?

Florian: Wir haben zu Hause selbst ein Krimi-Dinner gespielt. Die Idee kommt eigentlich aus England und ist schon ziemlich alt. Wir waren dann jedoch ein bisschen enttäuscht, dass man bei dieser Version jeden Satz in den Mund gelegt bekam. Die Leute saßen einfach da und jeder hat aus seinem Heft vorgelesen. Da haben wir uns gedacht, dass es doch viel lustiger wäre, wenn die Menschen wirklich miteinander diskutieren würden. So kamen wir auch recht schnell zu dem Punkt: "Hey, warum machen wir das nicht selbst?" Was uns dabei sicherlich geholfen hat, ist unser Background: Takeshi arbeitet als Grafikdesigner, Jens ist Filmwissenschaftler und ich studiere Drehbuch und Filmregie.

Was habt Ihr benötigt, um Euer Vorhaben umzusetzen?

Florian: Vermutlich sollte man eine Menge Geld, große Sponsoren und einen fetten Verlag im Rücken haben. Wir hatten nichts davon. Aber wir waren von unserer Idee überzeugt - also haben wir unser letztes Geld zusammengekratzt und damit unseren eigenen Verlag aufgemacht. Das ist auf der einen Seite cool, weil einem niemand reinquatscht. Aber andererseits hatten wir oftmals keine Ahnung und mussten uns bei Freunden und Verwandten durchfragen: Wie funktioniert eine korrekte Buchhaltung? Wie arbeitet ein Buchhändler? Wie flippt man nicht aus, wenn jemand eine Tonne Papier vor Deiner Bude abstellt? Ich habe dann einen Webshop aufgebaut und unsere Produkte bei Amazon online gestellt. Und dann waren wir auch schon am Start.

Was zeichnet "Culinario Mortale" aus?

Florian: Wir sind ein Gesellschaftsspiel 2.0. Bei "Culinario Mortale" sitzen alle Spieler an einem Tisch und man kann nie genau vorhersagen, was als Nächstes passieren wird. Natürlich nehmen wir den Gastgeber mit einer Spielanleitung an die Hand, aber letztendlich liegt es an den Gästen selbst, wie das Spiel voranschreitet. Die Spieler können nur durch gemeinsames Diskutieren und Knobeln gewinnen. Dabei kommt es sehr stark auf die Gruppendynamik an. Das hat bisher bei allen Spielen, bei denen ich dabei war, zu sehr unterhaltsamen und äußerst spannenden Abenden geführt.

Text und Interview: Vanessa Vogel

© Bergsträßer Anzeiger, Mittwoch, 16.04.2014

Kommentar schreiben

Jeder Kommentar wird mit dem Vor- und Nachnamen des Autors veröffentlicht.

Sie müssen sich anmelden, um einen Kommentar zu verfassen.

Leser-Kommentare  

Aufgrund von nicht freigegebenen Kommentaren kann die Anzahl dargestellter Kommentare abweichen

    • Drucken
     

    Das Wetter in BAnanes Region

    Bensheim - Prognose für 0 Uhr

    Das Wetter am 28.2.2017 in Bensheim: Regen
    MIN. 5°
    MAX. 9°
     
     
    TICKER

    Über uns

    Die BAnane-Redaktion

    Die BAnane-Redaktion trifft sich dienstags um 18 Uhr im BA-Pressehaus. [mehr]

    Leseförderung

    „Klasse Medien“ für kritische junge Menschen

    Bergstraße. Das medienpädagogische Projekt für Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10 ging ursprünglich als "Schüler machen Zeitung" an den Start. Seit zwei Jahren heißt es "Klasse Medien". Der Name ist Programm: Mit der Umbenennung hat der Bergsträßer Anzeiger den reinen Print-Kanal um sämtliche… [mehr]

    Euer Draht zu uns

    Fragen? Lob? Kritik? 

    So erreicht Ihr die BAnane-Redaktion:

    Telefon:

    06251/1008-38

    Mail (auch für eure Texte):

    ba-banane@bergstraesser-anzeiger.de

    Redaktionssitzung: Dienstags ab 18 Uhr im Konferenzraum im Pressehaus Bergstraße am Ritterplatz in Bensheim.

    Klasse Azubis

    Schlaue Köpfe fördern - das ist ein erklärtes Ziel des Bergsträßer Anzeigers. Unterstützt von IFOK und der IHK Darmstadt läuft ein Projekt im Rahmen unserer Bildungsoffensive für junge Menschen: Bei "Klasse Azubis" stehen junge Auszubildende aus dem Kreis Bergstraße im Mittelpunkt.

    Mehr dazu gibt es hier.

    Tipps gegen Prüfungsangst im Studium

    „Wenn Angst die Noten versaut“

    Wo hört Nervosität auf und wo beginnt die Prüfungsangst? Und was können Studenten gegen die lähmenden Sorgen tun? Die Leiterin der psychologischen Beratungsstelle der Uni Mannheim gibt Tipps. [mehr]

    Schwedenrätsel

    Miträtseln und kniffelige Aufgaben lösen

    Wie heißt der Federwechsel der Vögel und welches Ostseebad liegt in unmittelbarer Nähe zu Wismar? Täglich können Sie mit unserem Online-Schwedenrätsel kniffelige Aufgaben lösen und gleichzeititg noch etwas lernen. Täglich gibt es an dieser Stelle ein neues Rätsel in drei verschiedenen… [mehr]

     

    DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR