Altlußheim

Evangelischer Kindergarten Umbau zum Familienzentrum mit Bürgern und Vereinen vorbereiten

Bei Konferenz Ideen für Zukunft sammeln

Altlußheim.Die evangelische Kirchengemeinde hat sich mit dem Kindergarten Regenbogen auf den Weg gemacht vom Kindergarten zum Familienzentrum. Schon seit über 100 Jahren werden in der Rheinhäuser Straße Kinder betreut – und das werde auch so bleiben. Allerdings hat Leiterin Simone Gera gemeinsam mit ihrem Team in den vergangenen beiden Jahren festgestellt, dass sich etwas verändert, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nicht nur Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder spiele in der Einrichtung eine große Rolle, sondern auch die Familien, die hinter den Kindern stehen, seien wichtig. Ziel sei es deshalb, mit dem zukünftigen Familienzentrum eine Anlaufstelle für alle Familien zu schaffen, Eltern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, Freizeitmöglichkeiten zu bieten und Orientierungshilfe zu leisten.

Um das Vorhaben bedarfs- und bedürfnisgerecht auf den Weg zu bringen, veranstalten Kindergarten und Kirchengemeinde am Freitag, 19., und Samstag, 20. Januar, eine Zukunftskonferenz. Alle interessierten Bürger, Vereine, Institutionen, Parteien sind eingeladen, ihre Ideen für ein familienfreundliches Altlußheim einzubringen. Anmeldungen sind im Kindergarten unter Telefon 06205/3 33 77 oder E-Mail info@altlussheim-kiga-regenbogen.de möglich. Interessierte können auch spontan vorbeischauen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel