Altlußheim

Kindergarten „Sonnenschein“ Maskottchen Fred Fuchs verteilt Blühbälle mit Mädchen und Jungen / Auftakt der Zeitungsaktion

Blumen sollen für Bienen sprießen

Archivartikel

Altlußheim.Er war der Allererste, der sich bei unserer Zeitung gemeldet hat: Marius Schächner, der Leiter des evangelischen Kindergartens „Sonnenschein“ in Altlußheim. „Wir wären gerne bei der Blühbälle-Aktion dabei“, schrieb er nach einem entsprechenden Aufruf in der Zeitung an die Redaktion. Die Einrichtung hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben, erzählt er.

Dann ging alles ruckzuck: Erde und Samen – spendiert vom Toom-Baumarkt in Schwetzingen – wurden samt Bastelanleitung im Kindergarten abgeliefert. Zwei Tage formten die Erzieherinnen mit Mädchen und Jungen die walnussgroßen Kugeln. „Sie waren mit Eifer dabei“, berichtet Erzieherin Gabi Walther. Und gestern war es dann so weit: Unser Kindernachrichten-Maskottchen Fred Fuchs besucht den Kindergarten, um mit den fleißigen kleinen Gärtnern die Bälle auf dem „Sonnenschein“-Areal zu verteilen. Dafür haben die Kinder zusammen mit dem Hausmeister das abfallende Stück Wiese Richtung Zaun ausgewählt – hier würden sich schöne Blumen prima machen.

Zugegeben: Ganz geheuer ist Fred Fuchs anfangs nicht jedem Kind. Dabei ist der große Zottel ein ganz Lieber. Nach und nach schwindet die Skepsis, die „Sonnenschein“-Kinder klatschen mit dem Maskottchen ab und fürs Erinnerungsfoto wird Fred Fuchs sogar an der Hand genommen.

Zuvor werden aber die toll geformten Blühbälle verteilt. Zum Auftakt der Aktion, die im Einzugsgebiet dieser Zeitung gestartet wurde, sind auch Ekkehard Woggon, der Leiter des Toom-Baumarktes in Schwetzingen, und Chefredakteur Jürgen Gruler mit dabei. Beide sind schwer begeistert vom Engagement des Kindergarten-Teams und der Mädchen und Jungen.

Jonathan beweist sich als super Werfer. Falls demnächst auf dem Nachbargrundstück des Kindergarten Blumen spießen – dafür hat er gesorgt. Lara, Emily, Alina, Elina, Annie, Emilia, Lian, Holly, Miriam, Paulina und Isabelle helfen ebenfalls mit, um die Blühbälle zu verteilen. Jetzt sind natürlich alle ganz gespannt, wann sich die ersten Blumen zeigen, denn die sollen nicht nur schön anzusehen sein, sondern Insekten wie Bienen auch Nahrung bieten – das liegt allen am Herzen. kaba

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional