Altlußheim

Friseurmuseum Erlöse gehen an Raupengruppe und Kinderhospiz

Die Damen stricken für den guten Zweck

Altlussheim.Es hat mittlerweile schon Tradition, dass das Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen jährlich eine Spende aus Altlußheim erwarten darf. Die Strickdamen des Fördervereins Friseurmuseum, Lioba Dörr, Elke Rieger und Anneliese Gentner, werkeln viele Monate im Voraus für die Weihnachtsmärkte in Altlußheim und Otterstadt.

Schicke Schals, Mützen, Handschuhe und Socken finden immer wieder begeisterte Käufer und der Erlös der letzten beiden Märkte ging an die Raupengruppe in Altlußheim und ein Scheck über 700 Euro konnte nun von Lioba Dörr auch ans Kinderhospiz auf der anderen Rheinseite überreicht werden. Sehr zur Freude von Beate Däuwel, die seit Jahren die Öffentlichkeitsarbeit des Hospizes leitet.

Sie hatte auch wieder aktuelle Informationen über die Entwicklung des Kinderhospizes in der Tasche. Da sich die „Sterntaler“ ausschließlich über Spendengelder finanzieren, rechnen die Verantwortlichen es natürlich ganz besonders an, wenn Spender ihnen über Jahre die Treue halten. Lioba Dörr betonte, dass sie und ihre strickenden Kolleginnen sich der Wichtigkeit der Einrichtung stets bewusst sind und es für sie immer eine Freude sei, das Hospiz zu unterstützten. mb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional