Altlußheim

Kirchenchor Sänger sammeln Spenden für das Kinderhospiz

Geld für neue Pflegebetten

Archivartikel

Alt-/Neulußheim.Wann immer man die Anlage des Kinderhospizes Sterntaler in Dudenhofen betritt, empfängt einen die besondere Atmosphäre von Fürsorge, Herzlichkeit und Respekt vor der großen Aufgabe. So erlebten es auch die Sänger des katholischen Kirchenchors Lussheim, die für ihren Chor bereits zum achten Mal eine Spende aus der jährlichen Erntedankaktion im Kinderhospiz übergeben durften.

„Wenn es für die Sterntaler ist, geben wir mehr“, beschreibt Sängerin Renate Klemt die Spendenfreudigkeit der Gottesdienstbesucher und der Gäste, die der Chor mit einem Mittagessen versorgte.

Neue Pflegebetten kosten Geld

Jeder Gast gab so viel er wollte. Auf diese Weise kam der Betrag von 1.658,70 Euro zusammen. Sterntaler-Mitarbeiterin Beate Däuwel nahm den Betrag erfreut entgegen und unterstrich wie wichtig und willkommen Spenden an das Kinderhospiz sind. Selbst die Anschaffung neuer Pflegebetten, deren „Preis im Bereich eines Kleinwagens liegt“, istdurch Spenden getragen.

Die Krankenkassen übernehmen lediglich einen nicht kostendeckenden Tagessatz für das lebensverkürzend erkrankte Kind selbst. Stationäre Kinderhospize sind für betroffene Familien teils über Jahre die einzige Möglichkeit, Entlastung von der intensiven Pflege zu finden und eine so weit wie möglich unbeschwerte Zeit zu verbringen.

Vorstellung von Hänsel und Gretel

Deshalb freute Däuwel sich besonders, vom Besuch junger Gäste in einer Vorstellung von Hänsel und Gretel in Speyer berichten zu können. Ermöglicht wurde dies, weil den „Sterntalern“ ein entsprechendes Transportfahrzeug gespendet worden war. Die Sänger konnten Frau Däuwel nur zustimmen „dies ist ein wundervoller Ort hier“, dessen segensreiche Arbeit der Kirchenchor gerne weiter fördern möchte. ph

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional