Altlußheim

Coronavirus Kerwe und Weihnachtsmarkt fallen aus

Grempels: Keine andere Wahl

Altlußheim.Man musste schon auf einiges verzichten in diesem Jahr und nun geht es auch der beliebten „Altlossemer Kerwe“ an den Kragen. Nach einigen Beratungen und Beobachtungen des Corona-Verlaufes in den vergangenen beiden Wochen gab Bürgermeister Uwe Grempels bekannt, dass die Kerwe und auch der Weihnachtsmarkt ersatzlos gestrichen werden müssen. „Der rasante Anstieg der Infektionszahlen ließ uns keine andere Wahl“, versicherte der Bürgermeister.

Traurig sind auch die Kerweborscht, sind doch die vier Tage Ende Oktober das Highlight des „Borschte-Jahres“. Aber auch Erwin Hess bekräftigte im Gespräch mit unserer Zeitung, dass sie die Entscheidung für vernünftig halten. Es wird vonseiten der Kerweborscht keine Aktionen in diesem Jahr geben. Zusammen mit Pfarrer Matthias Zaiss denken sie derzeit noch über den beliebten Mundartgottesdienst zur Kerwe nach, womöglich gibt es eine Youtube-Version. Das ist noch nicht entschieden. Sicher ist aber, dass es auch keinen Weihnachtsmarkt in der Gemeinde am Rheinbogen geben wird. Auch hier wäre ein Konzept zum Schutze der Bevölkerung nicht durchführbar. mb

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional