Altlußheim

Kommunalwahl Politik und Pizza für Jungwähler / Landeszentrale organisiert mit

Kandidaten beim Speed-Dating testen

Archivartikel

Altlußheim.„Der Gemeinderat ist das bedeutsamste Gremium in der Gemeinde, denn hier werden die wichtigsten Entscheidungen für Altlußheim beraten und beschlossen“, heißt es in einem Schreiben der Verwaltung an die Erstwähler. An Personen ab 16 Jahren, die bei der Kommunalwahl am Sonntag, 26. Mai, „aktiv über die Zusammensetzung des Gemeinderates“ in Altlußheim entscheiden.

Die Jungwähler, die Gemeinde hat rund 250 Personen angeschrieben, sind am Dienstag, 7. Mai, von 18 bis 20 Uhr, zu „Politik und Pizza“ ins Bürgerhaus eingeladen.

„Der Gemeinderat wird von den Bürgern alle fünf Jahre gewählt, in Altlußheim treten drei Parteien, CDU, Grüne und SPD, sowie eine Wählervereinigung (FWV) zur Gemeinderatswahl an“, stellt Bürgermeister Uwe Grempels in dem Anschreiben fest und erläutert den Aufbau der Veranstaltung, die gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung (LpB) organisiert wird.

Ziel ist es, dass die Jungwähler Vertreter der zur Wahl stehenden Listen und deren Programm kennenlernen. Nach einer kurzen Einführung geht es in Form eines „Speed-Dating-Formats“ weiter, bei denen die Besucher Gelegenheit haben, den Kandidaten Fragen zu stellen. Hierzu werden im Bürgersaal vier Tische aufgestellt, an denen die Vertreter der vier Gruppierungen Platz nehmen. Alle fünf Minuten sollen die Jungwähler wechseln, so dass sie nach 20 Minuten einen ersten Eindruck von allen vier Parteien und Vereinigungen haben.

Dann findet eine Pause statt, die vom zweiten Thema des Abends dominiert wird, der Pizza, zu der es kühle Getränke gibt.

Frisch gestärkt geht es in die zweite Runde, die den Jungwähler die Gelegenheit geben soll, gestützt auf die Erfahrungen der ersten, gezielter nachzubohren.

Mit einer kurzen Abschlussrunde endet die Veranstaltung gegen 20 Uhr. aw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional