Altlußheim

Astronomie Den „Goldenen Henkel“ im Visier

Mond zeigt seine Schokoladenseite

Archivartikel

Altlußheim.Gut zehn, elf Tage nach Neumond kann man mit Hilfe eines kleinen, aber guten Fernrohres oder Feldstechers den sogenannten „Goldenen Henkel“ auf der Mondoberfläche beobachten und mit Kameras mit Teleobjektiv fotografieren. Was unserem Fotografen Wolfgang Schwindtner gelang, der uns diese Aufnahme vom „Goldenen Henkel“ auf der Mondoberfläche geschickt hat.

Das Phänomen entsteht durch das

...

Sie sehen 33% der insgesamt 1222 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional