Altlußheim

Albert-Schweitzer-Schule Wilfried-Heger-Pokalturnier in Kooperation mit Schach- und Skatclub

Nick macht die besten Züge

Altlußheim.In Kooperation mit dem Schach- und Skatclub veranstaltete die Schach AG der Albert-Schweitzer-Schule das zweite Wilfried-Heger-Pokalturnier. In Erinnerung an den früh verstorbenen langjährigen Lehrer und Leiter der Schach-AG, Wilfried Heger, fand der Wettkampf nach 2016 zum zweiten Mal statt. Der von Hausmeister Helmut Klein vorbereitete Spielraum wurde mit Spielmaterial bestückt, und für Getränke und Weihnachtsplätzchen war durch die Schulleitung um Rektorin Anja Wirth gesorgt.

Turnierleiter Georg Prassas wurde durch den Lehrer Klaus Muth und den Vorsitzenden des Schach- und Skatclubs Altlußheim, Rainer Molfenter, unterstützt. Zum Turnierstart gingen 16 Jungen und Mädchen erwartungsfroh in das Rennen um Urkunden und Pokale. Per Computerprogramm wurden nach „Schweitzer-System“ die einzelnen Runden ermittelt, und schnell trennte sich die Spreu vom Weizen.

Sieger wurde ungeschlagen mit fünf Punkten Nick Gmehlin. Es folgten auf Platz zwei Luis Mustapic, der vier Zähler holte und auf Rang drei Elias Janetzek, der 3,5 Punkte erspielte. Jeweils drei Punkte hatten Sarah Toth und Mila Bender geholt.

Zur Siegerehrung begrüßten die Schachspieler den Sohn von Wilfried Heger, Florian Heger, mit seiner Familie. Er überreichte Pokale und Urkunden und etwas Süßes für den Heimweg. gp

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel