Altlußheim

Brettlhupfer Proben gibt es derzeit keine / Corona-Bestimmungen in Räumen nicht umsetzbar

Premiere findet im nächsten Jahr statt

Altlußheim.So haben sich die Hobbyschauspieler der Brettlhupfer ihr 25-jähriges Bestehen bestimmt nicht vorgestellt. Erst mussten die Aufführungen, die für Mitte März geplant waren, auf September verschoben werden, da einige Mitspieler erkrankt waren und eine Hauptrolle umbesetzt werden musste. Kaum waren die Termine im September fest gebucht und Karten umgetauscht, kam das Coronavirus.

Man hat es sich nicht leicht gemacht mit der Entscheidung, aber die Premiere für das aktuelle Stück wurde nun auf September 2021 verschoben. Bis dato können keine Proben stattfinden und niemand weiß, wie es im September dieses Jahres mit den Vorschriften aussieht. Publikum mit Abstand? Definitiv nicht durchführbar, sind sich die Brettlhupfer einig.

Hans Schimmel legte im Gespräch mit unserer Zeitung dar, dass der Verein ja auch eine Sorgfaltspflicht gegenüber seinen Gästen hat. Die geforderten Sicherheitsbestimmungen sind in den vorhandenen Räumlichkeiten nicht umsetzbar und würden auch von den Mehrkosten her das Budget des Vereins überschreiten. Die Brettlhupfer hoffen sehr, dass alle Fans und Besucher der Theaterabende Verständnis für die Situation aufbringen.

Die Plätze und Aufführungstage werden ins Jahr 2021 übernommen, das gilt auch für das Dinner und das Theatercafé. Wer sich das einrichten kann, braucht keine Karten umzutauschen. Wenn doch oder bei weiteren Fragen eine E-Mail an brettlhupfer@googlemail.com. Die Brettlhupfer freuen sich, wenn die Fans ihnen auch im 26. Jahr die Treue halten werden und dann hoffentlich alle mit Begeisterung auf und vor der Bühne dabei sein können, wenn „Supermanni“ samt Schutzengeln und vielen anderen schrulligen Charakteren für gute Unterhaltung sorgen werden.

Info: Mehr zu den Brettlhupfern unter www.brettlhupfer-online.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional