Altlußheim

Signal an Mutter Natur

Archivartikel

Die Diskussion um das Blockheizkraftwerk für die Rheinfrankenhalle zeigt zweierlei auf. Es war richtig, dass der Rat nachgebohrt hat, offene Fragen konnten geklärt, Missverständnisse ausgeräumt werden. Viel wichtiger ist jedoch, auch unter Einbezug des letztlich einstimmig getroffenen Beschlusses – dass Thema Ökologie ist längst in der Gesellschaft angekommen.

Photovoltaikanlagen, LED-Beleuchtungen, Ladestationen für E-Fahrzeuge oder eben Blockheizkraftwerke, die mittlerweile in vielen kommunalen Einrichtungen landesweit ihren Dienst verrichten, zeigen, dass Bestrebungen, die Natur zu entlasten, in den Gemeinderäten der Republik längst Mainstream sind. Und wenn nun auch noch Bestrebungen laut werden, die Vorgärten per Bauvorschriften vor steinernen Deckschichten zu schützen, dann stimmt dies zuversichtlich.

All diese Maßnahmen mögen vielleicht nur Tropfen auf dem berühmten heißen Stein sein, aber ein anderes Bonmot kündet gleichermaßen vom steten Tropfen, der den Stein höhlt. Aber noch mehr schimmert durch die Entscheidungen der Ratsgremien, hinter denen die Fraktionen mittlerweile geschlossen stehen, ein Signal, auch an die Bürger, mitzumachen. Mal das Auto stehenzulassen, lieber das Rad zu nehmen und darauf zu verzichten, aus dem heimischen Vorgarten eine Steinwüste zu machen. Denn auch bei den Vorgärten gilt – die Masse macht‘s.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional