Altlußheim

Kirchengemeinde Protestanten gedenken ihrer Toten

Turmsingen mit Maske

Altlußheim.Wenn auch unter strengen Auflagen und damit erschwerten Bedingungen findet bei der evangelischen Kirchengemeinde am Samstag, 21. November, 19.10 Uhr, nach dem Glockenläuten das Turmsingen statt. Alle, die zuhören und mitsingen werden gebeten, die Alltagsmaske zu tragen und den Abstand von 1,5 bis zwei Metern zur nächsten Einzelperson, zur nächsten Familie, zum nächsten Paar einzuhalten.

Am Sonntag, 22. November, findet um 10.30 Uhr auf dem Friedhof ein Gottesdienst zum Gedenken an die im zu Ende gehenden Kirchenjahres Verstorbenen und bestatteten Menschen statt. Die Namen werden verlesen und für jeden ist ein Licht entzündet, das nach dem Gottesdienst auf das Grab gestellt werden kann.

In diesem Gottesdienst gedenkt der Musikverein seiner verstorbenen Mitglieder. Die Predigt von Pfarrer Matthias Zaiss steht unter dem Thema: „Gott wird abwischen alle Tränen“. Musikalisch ausgestaltet wird der Gottesdienst durch Klaus Wörner an der Orgel und einem Ensemble des Musikvereins.

An den Eingängen des Friedhofs stehen Mitglieder des Kirchengemeinderates, die die Namen der Mitfeiernden aufschreiben. Die Teilnehmer nennen dazu ihren Namen und ihre Telefonnummer.

Beim Betreten des Friedhofs, wie auch während des Gottesdienstes, ist die Mund-Nase-Maske zu tragen. mz

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional