Altlußheim

Leserfotos Hagen Heer aus Hockenheim war am Sonntagmorgen im Schnee unterwegs / Für seine Momentaufnahmen musste er sich beeilen

Wie ganz feiner Puderzucker . . .

Archivartikel

Region.Es war ein recht flüchtiges weißes Vergnügen, das der Himmel zu Beginn des neuen Jahres da bot. Wer am Sonntagmorgen aus dem Fenster schaute, konnte einige weiße Flocken erblicken, die sanft zur Erde hinabfielen. Wie ganz leicht mit Puderzucker überzogen wirkte die Natur damit – ein lohnenswertes Fotomotiv.

Das fand auch unser Leser und Hobbyfotograf Hagen Heer, der des Öfteren seine Werke per E-Mail an die Redaktion sendet. „Mit dem Schnee ist es wie mit den Sonnenaufgängen, man hat nur wenig Zeit, ihn einzufangen, denn rasch schmilzt das bisschen Weiß dahin“, schreibt er dazu.

Richtig mystisch

Deshalb hat er sich beeilt und mit seiner Kamera wunderschöne Momentaufnahmen eingefangen – von mystischen kahlen Bäumen, deren dunkler Stamm mit dem Weiß des Schnees in Kontrast steht, von einem Feld, dessen karger Restbewuchs fast wie außerirdische Lebensformen aussieht und vom Kraichbach, der sich kühl und ruhig durch die Landschaft windet.

In den nächsten Tagen könnte zwar weiterer leichter Schneefall kommen, aber die Temperaturen liegen eher leicht über dem Gefrierpunkt. So dürfte es eher nass und trübe werden – ein Grund mehr, die Bilder vom „Puderzucker“ zu genießen. grö

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional